Pressemitteilung

Ariane 5 erreicht mit 81. erfolgreichen Flug in Serie erneut ihren aktuellen Nutzlastrekord 30.09.2017 |  3 Minuten

Suite
Lesen
Video cover
  • Die Ariane 5 hat ihren kommerziellen Leistungsrekord vom 1. Juni dieses Jahres eingestellt und erneut knapp zehn Tonnen Nutzlast in den geostationären Transferorbit gebracht
  • Fünfter Ariane-5-Start des Jahres 2017
Weiter

Mit ihrem 81. erfolgreichen Flug in Folge hat die Ariane 5 ihren Leistungsrekord wiederholt und zwei Telekommunikationssatelliten vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou (Französisch-Guayana) auf ihre geostationäre Transferbahn (GTO) gebracht. Die Nettomasse der Nutzlast betrug 9.958 kg. Die Ariane 5 ECA hat damit bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr eine gut 100 Kilogramm schwerere Nutzlast als bei ihrem früheren Rekordflug im August 2016 transportiert.
Die erforderliche Gesamtleistung betrug 10.838 kg – darin eingeschlossen waren die Nutzlastadapter (ACU – Adaptateurs de Charge Utile), das SYLDA-Doppelstartsystem (SYstème de Lancement Double Ariane) und der Launch Vehicle Adaptor LVA 3936.

Alain Charmeau CEO der ArianeGroup

Dieser zweite Leistungsrekord im Jahr 2017 steht für die permanente Steigerung der Nutzlastkapazität der Ariane 5, in die die ganze Erfahrung und das Know-how der ArianeGroup-Teams einfließt. Wir haben es geschafft, die Leistung der Trägerrakete Ariane 5 ECA innerhalb von acht Jahren um 1,5 Tonnen zu erhöhen, und wir gehen davon aus, diese bis zum Jahr 2020 um weitere 250 kg zu steigern. Die Teams der ArianeGroup und ihrer Tochtergesellschaft Arianespace haben einmal mehr Großartiges geleistet – ein Erfolg, von dem auch die künftige Ariane 6 profitieren wird“, sagte Alain Charmeau, CEO der ArianeGroup. „Ich möchte unseren talentierten und engagierten Teams danken und der Europäischen Weltraumorganisation ESA ebenso wie der französischen Raumfahrtbehörde CNES unsere Anerkennung für ihr Vertrauen und ihre fortwährende Unterstützung aussprechen.“

ArianeGroup ist industrieller Hauptauftragnehmer für die Entwicklung und Nutzung der Trägerraketen Ariane 5 und Ariane 6. Das Unternehmen steht an der Spitze eines Industrienetzwerks, das mehr als 600 Unternehmen (darunter 350 kleine und mittelständische Unternehmen) in 13 europäischen Ländern umfasst. ArianeGroup koordiniert die gesamte industrielle Lieferkette – von der Leistungsoptimierung und den entsprechenden Studien an der Ariane 5 bis zur Produktion, über die Lieferung missionsspezifischer Daten und Software bis hin zur Vermarktung des Trägers durch Arianespace. Diese Kette umfasst Ausrüstung und Strukturen, Triebwerksfertigung, die Integration der einzelnen Stufen sowie die Integration der Trägerrakete in Französisch-Guayana.

Kennzahlen des Ariane-Flugs Nr. 239:

  • Ariane-5-Flug
  • Trägerrakete des Typs Ariane 5 ECA
  • Ariane-5-Start unter der Hauptauftragnehmerschaft der ArianeGroup
  • erfolgreicher Start eines Trägers mit Vulcain®2-Triebwerk und EAP-Feststoff-Boostern in Folge
  • erfolgreicher Start eines Trägers mit HM7B-Triebwerk in Folge

Medienkontakte

Astrid EMERIT – T. +33.6.86.65.45.02

astrid.emerit@ariane.group

Julien WATELET – T. +33.6 88.06.11.48

julien.watelet@ariane.group

Kirsten LEUNG – T. +49 421 4372 5326

kirsten.leung@ariane.group

Datei Herunterladeni