We are space enablers

Die Gesichter hinter Ariane 6: drei Fragen an den Produktmanager der Ariane-6-Oberstufe Ralf Gatzweiler 16.04.2021 |  3 Minuten

Suite
Lesen
Cover
Fortsetzung unserer Interviewreihe, die wir den am Bau der Oberstufe der Ariane 6 beteiligten Ariane-Group-MitarbeiterInnen gewidmet haben

2012 begann die berufliche Laufbahn von Ralf Gatzweiler. Der ehemalige Maschinenbauingenieur ist heute Produktverantwortlicher der Ariane-6-Oberstufe. In seinen Aufgabenbereich fallen der Ausbau des Industrialisierungskonzeptes und der Oberstufen-Produktionslinie der Ariane 6. Mit uns sprach er über die Leistung seines Projektteams und wie stolz er auf die bisherigen Erfolge ist.

In welcher Form wirken Sie an der Produktion der Ariane-6-Oberstufe mit?

Im Vordergrund bei der Produktion unserer neuen Trägerrakete stehen für mich persönlich effiziente Produktionsabläufe und optimierte, qualitativ hochwertige Verfahren. Um auf einem wettbewerbsintensiven Weltraummarkt bestehen zu können, muss man sich hohe Ziele stecken und Kosten so gut es geht einsparen.

 

Darüber hinaus habe ich zusammen mit meinen Projektteams die aktuellen Ariane-5-Produktionsverfahren genau unter die Lupe genommen und Automatisierungslösungen miteingebaut. So konnten wir die Abläufe kosteneffizienter und umweltschonender gestalten.

Wie fühlt es sich an, bei einem so bemerkenswerten Projekt mitzumachen?

Ich bin ungeheuer Stolz auf die Erfolge, die ich bisher mit meinem Projektteam erzielen konnte. Selbst die Pandemie konnte uns nicht davon abhalten, alle Hürden zu überwinden und letztendlich trotz aller Einschränkungen der Gesundheitskrise das sogenannte HFM (Hot Firing Model) – ein Heißlauftestmodell der gesamten Ariane-6-Oberstufe – aus unserem Werk zu entlassen. Dank der engen Zusammenarbeit ist uns auch dieser Coup gelungen!

Und was haben Sie in Zukunft vor?

Innerhalb von ArianeGroup gibt es für mich noch einige höchst interessante Projekte. Derzeit entwickeln wir neue Technologien wie das wiederverwendbare Prometheus-Triebwerk, den Themis-Demonstrator für eine wiederverwendbare Oberstufe sowie neue Generationen von Oberstufen und Trägerraketen.

 

Im Rahmen der Weiterentwicklung und des Betriebs der Ariane 6 werden wir unsere Erfolgsgeschichte in Zukunft um bedeutende Kapitel erweitern. Besonders freue ich mich darauf, beim ersten Ariane-6-Start vom Weltraumbahnhof Kourou live mit dabei zu sein.

 

Durch die Anmeldung zu unserem Newsletter verpassen Sie bestimmt keines unserer MitarbeiterInnen-Porträts. Sie alle haben den Bau der Ariane-6-Oberstufe ermöglicht.