Pressemitteilung

Zweiter erfolgreicher Start der Ariane 5 in diesem Jahr 18.02.2020 |  2 Minuten

Suite
Lesen
Cover
  • Beim ihrem zweiten Flug im Jahr 2020, bringt die Ariane 5 zwei Satelliten ins All: JCSAT-17 für die SKY Perfect JSAT Corporation und GEO-KOMPSAT-2B für das südkoreanische Institut für Luft- und Raumfahrtforschung KARI (Korea Aerospace Research Institute)
  • Es war der 252. Flug der Ariane, die am 24. Dezember 2019 ihr 40. Jubiläum feierte
  • Arianespace plant bis 2023 neun weitere Starts der Ariane 5
Weiter
  • 108. Start der Ariane 5
  • 83. erfolgreicher Start in Folge mit dem Vulcain®-2-Triebwerk
  • 108. erfolgreicher Start in Folge mit EAP-Feststoffstufen
  • 148. erfolgreicher Start in Folge mit dem HM7B-Triebwerk

Bei ihrem zweiten Start vom europäischen Weltraumbahnhof in Kourou (Französisch-Guayana) in diesem Jahr brachte die Ariane 5 zwei Satelliten auf ihre geostationäre Transferbahn (GTO): JCSAT-17 für die SKY Perfect JSAT Corporation und GEO-KOMPSAT-2B für das südkoreanische Institut für Luft- und Raumfahrtforschung KARI (Korea Aerospace Research Institute).

Die Startleistung der Trägerrakete betrug 10109kg. Davon entfielen 9236kg auf die beiden Satelliten, die auf einem im Verhältnis zum Äquator um 6 Grad geneigten Orbit ausgesetzt wurden.
André-Hubert Roussel CEO der ArianeGroup

Bereits zu Beginn des Jahres hat die Ariane 5 ihren zweiten erfolgreichen Start in zwei Monaten absolviert. Auch wenn für 2020 der Erstflug der Ariane 6 ansteht, sind bis 2023 noch neun weitere Starts der Ariane 5 geplant. Damit ist ein fließender Übergang von einer Trägerrakete zur anderen gewährleistet, mit der bewährten Zuverlässigkeit und einer noch höheren Nutzlastkapazität. Ich danke allen Teams bei der ArianeGroup, bei unserem Tochterunternehmen und Startdienstleister Arianespace, sowie bei unseren Industriepartnern ganz herzlich für ihren Einsatz. Ihr Know-how und ihre Kompetenz gewährleisten seit 40 Jahren die Kontinuität der Ariane-Trägerraketen und werden dies auch in den kommenden Jahren tun. Mein großer Dank gilt auch der ESA und der französischen Raumfahrtbehörde CNES für ihr Vertrauen und ihre fortwährende Unterstützung.“

Die ArianeGroup ist Hauptauftragnehmer für die Entwicklung, die Produktion und den Betrieb der Trägerraketen Ariane 5 und Ariane 6. Das Unternehmen steht an der Spitze eines Industrienetzwerks, das mehr als 600 Unternehmen (darunter 350 kleine und mittelständische Unternehmen) in 13 europäischen Ländern umfasst. Die ArianeGroup koordiniert die gesamte industrielle Lieferkette für die Ariane 5 – von der Leistungsoptimierung und den entsprechenden Studien bis zur Produktion, der Lieferung missionsspezifischer Daten und Software. Diese Kette umfasst Ausrüstung und Strukturen, die Triebwerksfertigung, die Integration der einzelnen Stufen und schließlich die Integration der Trägerrakete in Französisch-Guayana. Die ArianeGroup stellt ihrer Tochtergesellschaft Arianespace die Trägerraketen flugbereit auf dem Startplatz zur Verfügung. Diese führt den Flug ab dem Start im Auftrag ihrer Kunden durch.

Pressekontakte:

Astrid EMERIT – T. +33.6.86.65.45.02
astrid.emerit@ariane.group

Kirsten LEUNG – T: +49 421 4372 5326
kirsten.leung@ariane.group

Julien WATELET – T. +33.6 88.06.11.48
julien.watelet@ariane.group